Schreiblokal Rss

facebook

Pitch Perfect – Der A Capella Film

Pitch_PerfectIch war heute mit einem Freund und meiner Freundin in dem Film „Pitch Perfect“.
Sicherlich kein Film für Jedermann, aber mir hat er einfach Laune gemacht!

Die Story ist recht einfach. Die schüchterne, junge Beca beginnt ihr erstes College-Jahr, hat aber nur eines im Kopf: Musik produzieren. Wer jetzt sofort an A Capella denkt, liegt falsch. Sie möchte DJ werden und mixt einen Song nach dem anderen. Eigentlich möchte sie nämlich gar nicht dort sein. Mit ihrem Vater vereinbart sie, dass sie sich einem der vielen College-Clubs anschließt, um neue Leute kennen zu lernen und im Gegenzug soll er ihren Träumen nicht mehr im Weg stehen. Dabei stößt sie auf „The Bellas“, einer nur aus Mädchen bestehenden A-Capella-Gruppe. Gemeinsam arbeiten die Mädels an einem Ziel: Die nationalen Meisterschaften zu gewinnen.
Und ja! Eine Liebesgeschichte gibt es auch!

Wer in dem Film auf Action oder Spannung hofft, der wartet vergebens. Wenn man aber eine kleine Vorliebe für die gespielte Musik hat und über spontane Witze und Sprüche lachen kann, dann wird man sehr gut unterhalten.

Ich habe meinen beiden Begleitungen die üblichen Fragen gestellt:
– Wie hat euch der Film gefallen?
– Was war gut?
– Was war weniger gut?

Meine Freundin antwortete darauf mit:
Mir hat der Film gut gefallen. Am besten haben mir die „improvisierten“ Lieder bei den Wettkämpfen gefallen. Leider war die Dauer des Films, für die ausgedachte Story, zu kurz.

Mein Freund mit:
„Der Film war ganz gut, obwohl mich die Art von Film eigentlich garnicht anspricht (bzw. meinen Humor). Gut waren die Verbindung von Musik und Film (also Handlung), schlecht hingegen war die ganze „K*tze“ überall, die gleichzeitig aber auch wieder lustig war.“

Mir persönlich hat der Film gut gefallen. Ich habe viel gelacht und hatte durchweg meinen Spaß.
Besonders gut haben mir die Gesten und Sprüche von „Fat Amy“ gefallen, aber auch die A Capella Songs waren teilweise ein Hörgenuss. Ich würde den Film jedoch nur eingeschränkt empfehlen, da nicht jeder auf diese Art von Musik steht und sehr viele die Spannung und  Action vermissen werden.

 

Schreibe einen Kommentar